checkpointJesus

Jugendgemeinde für junge Leute in Erfurt.

checkpointJesus ist der Traum von
christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt. 
checkpointJesus ist ein Ort, an dem christlicher Glaube erfahrbar und erlebbar ist.

Als Christen haben wir erlebt, dass Jesus eine reale Person ist. Und das war die bisher beste Erfahrung unseres Lebens... 
checkpointJesus, das ist ein Ort vor allem für junge Menschen in Erfurt, die mehr vom Leben erwarten. Wir kommen jede Woche am Sonntagabend zusammen. Manche würden es Gottesdienst nennen, für uns ist es mehr: es ist ein Ruhepunkt in der Woche, Raum zum Auftanken und Zeit über Gott und die wirklich wichtigen Fragen des Lebens nachzudenken. Aber auch um Musik zu machen, zu quatschen, alte und neue Freunde zu treffen. Dabei sind wir etwas lauter und chaotischer, als man es vielleicht sonst erwarten würde. Bass, Schlagzeug, Kindergeschrei, zusammen essen und trinken, das alles gehört für uns dazu! Wir sind Christen in Erfurt, die die Vision haben, sichtbar wie eine Stadt auf dem Berg zu sein, wir wollen gesellschaftlich relevant sein, Menschen zeigen, wie toll ein Leben mit Gott ist. Für uns steht ein Leben mit Jesus im Zentrum und Jesus wollen wir besser kennen lernen. Dafür treffen wir uns in kleinen Gruppen, Hauskreisen, in denen es ganz persönlich um jeden einzelnen geht, in dem Raum besteht, um Fragen, Probleme, Zweifel anzugehen, aber vor allem Beziehung zu anderen Christen zu haben. Für uns ist es wichtig, dass jeder, der dabei ist, seine Gaben einsetzen und entwickeln kann, dabei schreiben wir niemandem vor, wie er zu sein hat, sondern sind offen für neue Ideen und Einflüsse. Wir freuen uns über jeden, der bei uns vorbeischaut, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder religiösem Hintergrund.

IM CHECKPOINTJESUS KANN MAN...
  • seine Begabungen und Wünsche einbringen
  • gemeinsam nachdenken
  • zuhören und miteinander reden
  • Spaß haben
  • Leute treffen und kennen lernen
  • jeden Sonntag 17 oder 19 Uhr zum Gottesdienst gehen

DETLEF KAUPER | Leiter des checkpointJesus

 website:  www.cpj.de | Sonntags 17 und 19 Uhr Gottesdienst

Spielplatz-Aktion startet wieder

Spielplatz-Aktion startet wieder

Muttis sucht das Sandspielzeug zusammen. Papas klemmt die Picknickdecken unter den Arm und Kinder freut euch, denn es ist wieder soweit: die Spielplatzaktion startet mit einer neuer Zeit am alt bekannten Ort.

WO: CVJM Spielplatz neben der Lutherkirche (Magdeburger Allee 46)
Wann: Jeden Donnerstag ab 15:30Uhr (bei schönem Wetter)
WAS: tolle Gemeinschaft, den besten Kuchen und viel gute Laune

Solltest du weder Kinder noch Sandspielzeug haben fühl dich dennoch herzlich eingeladen :-)
Bei der Spielplatzaktion ist für jeden was los!

Thema: Zugetraut - Gott traut uns Leben zu

Thema: Zugetraut - Gott traut uns Leben zu

 Apg 2,42
Sara Hofmann und Bernhard Zeller 

 

42 Sie blieben aber beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet.


Glaube im Alltag – Beruf

Glaube im Alltag – Beruf

 1. Mo, 2,4b-9; 2,15-17; 3,6-7; 3,17-19
Malte Kleinert 

 

1.Mose 2,4b-9: 4 Es war zu der Zeit, da Gott der HERR Erde und Himmel machte. 5 Und alle die Sträucher auf dem Felde waren noch nicht auf Erden, und all das Kraut auf dem Felde war noch nicht gewachsen. Denn Gott der HERR hatte noch nicht regnen lassen auf Erden, und kein Mensch war da, der das Land bebaute; 6 aber ein Strom stieg aus der Erde empor und tränkte das ganze Land. 7 Da machte Gott der HERR den Menschen aus Staub von der Erde und blies ihm den Odem des Lebens in seine Nase. Und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen. 8 Und Gott der HERR pflanzte einen Garten in Eden gegen Osten hin und setzte den Menschen hinein, den er gemacht hatte. 9 Und Gott der HERR ließ aufwachsen aus der Erde allerlei Bäume, verlockend anzusehen und gut zu essen, und den Baum des Lebens mitten im Garten und den Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen. 1.Mose 2, 15-17: 15 Und Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte. 16Und Gott der HERR gebot dem Menschen und sprach: Du darfst essen von allen Bäumen im Garten, 17 aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tage, da du von ihm isst, musst du des Todes sterben. 1.Mose 3,6-7: 6Und die Frau sah, dass von dem Baum gut zu essen wäre und dass er eine Lust für die Augen wäre und verlockend, weil er klug machte. Und sie nahm von seiner Frucht und aß und gab ihrem Mann, der bei ihr war, auch davon und er aß. 7 Da wurden ihnen beiden die Augen aufgetan und sie wurden gewahr, dass sie nackt waren, und flochten Feigenblätter zusammen und machten sich Schurze. 1.Mose 3, 17-19: 17 Und zum Mann sprach er: Weil du gehorcht hast der Stimme deiner Frau und gegessen von dem Baum, von dem ich dir gebot und sprach: Du sollst nicht davon essen –, verflucht sei der Acker um deinetwillen! Mit Mühsal sollst du dich von ihm nähren dein Leben lang. 18 Dornen und Disteln soll er dir tragen, und du sollst das Kraut auf dem Felde essen. 19 Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen, bis du wieder zu Erde wirst, davon du genommen bist. Denn Staub bist du und zum Staub kehrst du zurück.


Glaube im Alltag

Glaube im Alltag

Es ist toll, wenn du dich sonntags in den Gottesdienst aufmachst. Aber die viel größere Anforderung ist doch der Alltag! Das eigentliche Rennen ist läuft von Montag bis Samstag. Wie kann ich hier meine Beziehung zu Jesus leben- in den unterschiedlichsten Lebensbezügen?

Wie lebe ich meinen Glaube in der Freizeit, im Beruf, in der Familie, ...? Wir laden dich herzlich ein, im Alltag kurz inne zu halten, und mit Freude diesen Fragen nachzugehen. 


Herzliche Einladung zu unserer Themenreihe "Glaube im Alltag" - sonntags 17 & 19 Uhr | Gerberstraße 14a | Erfurt

Die Themenreihe im Überblick:
06.05.18 „Beruf“
Prediger: Malte Kleinert
13.05.18 „Zugetraut - Gott traut uns Leben zu“*
Prediger/in: Sara Schmid & Bernhard Zeller
20.05.18 „Familie“
Predigerin: Sara Hofmann
27.05.18 „Freizeit“
Prediger: Folker Hofmann

* Dieser Gottesdienst findet nur um 18 Uhr in der Lutherkirche (Magdeburger Allee 48) statt.

Thema: Kindersegnung

 Mk. 10, 13-16
Andrea Kühn 

 

13 Da brachte man Kinder zu ihm, damit er ihnen die Hände auflegte. Die Jünger aber wiesen die Leute schroff ab. 14 Als Jesus das sah, wurde er unwillig und sagte zu ihnen: Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn Menschen wie ihnen gehört das Reich Gottes. 15 Amen, das sage ich euch: Wer das Reich Gottes nicht so annimmt, wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen. 16 Und er nahm die Kinder in seine Arme; dann legte er ihnen die Hände auf und segnete sie.


Thema: Sünde – Feinde

Thema: Sünde – Feinde

 Lk 6,27-28.35-36
Sara Schmid 

 

27 »Aber euch, die ihr mir zuhört, sage ich: Liebt eure Feinde; tut denen Gutes, die euch hassen; 28 segnet die, die euch verfluchen; betet für die, die euch Böses tun. 35 Nein, gerade eure Feinde sollt ihr lieben! Tut Gutes und leiht, ohne etwas zurückzuerwarten. Dann wartet eine große Belohnung auf euch, und ihr werdet Söhne des Höchsten sein; denn auch er ist gütig gegen die Undankbaren und Bösen. 36 Seid barmherzig, wie euer Vater barmherzig ist.«


Kommende Veranstaltungen


Missionarische Jugendarbeit

Damit die Welt nicht aus den Fugen gerät.