Arbeitsbereiche

Hier siehst du die letzten fünf Artikel
und im Anschluss eine Liste der letzten 50 Artikel.


| Tobias Nestler | Landesverband

Vernetzungstreffen für interkulturell begeisterte Menschen

Am kommenden Samstag  von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr habt ihr die kurzfristige Chance bei einem Vernetzungstreffen via Zoom teilzunehmen.
Die Teilnahme ist kostenlos und es erwarten euch zwei tolle Workshops und eine anschliessende Kochshow, wo ein leckeres syrisches Gericht gekocht wird.
Dieses Format richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche Menschen, die sich im interkulturellen Bereich engagieren und für ein offenes Miteinader eintreten. 

Um die Zugangsdaten zu bekommen meldet euch unter der angegeben Adresse an. Gerne könnt ihr diese Anmeldung an Tobias Nestler
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Wäre schön dich dort dabei zu haben.

Viele Grüße

Tobias Nestler


| Nicole Fraaß | Landesverband

CVJM Show | 06.06.2020

#CVJMzuhause | Die Show

Zur Primetime am Samstagabend feiern wir gemeinsam als den 176. CVJM-Geburtstag des weltweiten YMCA 🎉 🎂- und das als coole Livestream-Abendshow zu Hause am Sofa und weltweit in 120 Ländern. Freut euch auf  coole Gäste, lustige Videos, Tiefgang und Gemeinschaft mit der weltweiten CVJM-Bewegung.
Seid dabei! Am 6. Juni um 20:15 Uhr
www.cvjm.de/dieshow 👈

 

 


| Nicole Fraaß | Landesverband

Informationen während der Corona-Zeit

Auf unserer Corona-Seite haben wir als CVJM einige Informationen und Arbeitshilfen zusammengestellt, die für unsere Ortsvereine hilfreich sind. Angebote der Kinder- und Jugendarbeit sind zur Zeit nicht wie gewohnt möglich. Auch müssen verantwortungsvolle Entscheidungen getroffen werden.
Für Verantwortungsträger und Mitarbeitende der Vereine gibt es deshalb diese Arbeitshilfen.
Aktuell sind dort u.a. die Empfehlung des Kinder- und Jugendpfarramtes der EKM zur Gestaltung von Kinder- und Jugendarbeit sowie eine Entscheidungshilfe des CVJM für Freizeiten dort zu finden.
Einen Anspruch auf Vollständigkeit können wir dabei nicht gewährleisten.

Über Rückmeldungen zu den Orientierungs- und Entscheidungshilfen freuen wir uns.


| Nicole Fraaß | Landesverband

Onlinebefragung zum Leben als Schülerin und Schüler

Ungewöhnliche Zeiten erfordern manchmal ungewöhnliche Maßnahmen.
Deshalb brauchen wir deine Stimme online in einer Befragung zu deinem Lebens als Schülerin bzw. Schüler.

Als CVJM Thüringen sind wir ein Jugendverband, der nicht nur attraktive außerschulische Kinder- und Jugendarbeit gestaltet, sondern auch die Interessen von Kindern und Jugendlichen vertritt. Wir bieten unterschiedlichste Bildungsangebote an und wollen diese mit und für Jugendliche gestalten. Im Rahmen eines Landesprojektes wollen wir Kinder und Jugendliche in ihrer Rolle als Schülerin und Schüler stärken. Um zu wissen, was dich bewegt, haben wir einen Onlinefragebogen entwickelt, der schnell und unkompliziert auszufüllen ist.

Wir bitten euch, uns durch das Ausfüllen zu unterstützen. Dadurch haben wir Argumentationsmöglichkeiten, um uns für Schülerinnen und Schüler stark zu machen und vor allem für sie gute Angebote entwickeln zu können.

Die Arbeit im CVJM Thüringen wird hauptsächlich von Ehrenamtlichen geleistet. Somit stehen uns keine wirtschaftlichen Interessen im Vordergrund, sondern das gute Kinder- und Jugendarbeit in Thüringen ermöglicht wird.

Der Fragebogen richtet sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 10-18 Jahre. Berufsschüler sind dabei miteingeschlossen. Gern darfst den Link auch in Ihrem Bekanntenkreis teilen, damit wir möglichst viele erreichen können.
> Die Umfrage läuft bis zum 30.06.20 unter www.cvjm-thueringen.de/schuelerumfrage

Der Fragebogen ist komplett anonym ausfüllbar. 

Wer möchte, kann dabei auch an einem Gewinnspiel teilnehmen.
Das ist frei zu wählen. Wir verlosen unter allen Teilnehmenden 3 Gutscheine im Wert von 25 Euro für buecher.de.


| Nicole Fraaß | Landesverband

Lernen auf dem Weg

»Jesus mein Meister« – Blick der Lehrerenden und Lernenden
Und er lehrte sie... Lernen bei Jesus

Wenn wir als Christen über Bildung reden, kommen wir an Jesus nicht vorbei. So wie die Menschen, die ihn noch persönlich erlebt haben. Jesus ist Lehrer, ein »Rabbi«. Korrekt formuliert ist er »der« Lehrer. Natürlich ist er mehr. Er ist Prophet, Therapeut, Seelsorger, der Sohn Gottes... Für Jesus ist es normal, dass er lehrt: Er legt die Heilige Schrift dem Volk und seinen Jüngern aus.

Er diskutiert mit Fachleuten. Er konfrontiert die, die sich sicher sind. Er führt die zum Verstehen der Schrift und des Glaubens, die unsicher sind. Er versteht es, den Menschen seiner Zeit die Heiligen Schriften zu eröffnen. Manches davon war schon damals nicht ganz einfach zu verstehen; es gab Streit über die Interpretation. Die Tätigkeit Jesu war dem der Schriftgelehrten ähnlich. Auch er hat in den Synagogen gelehrt, wenn er auch keine Rechtsprechung betrieb. Auch er hat das Alte Testament ausgelegt. Aber da war ein bedeutsamer Unterschied.

In Markus 1 heißt es: »Sie waren tief beeindruckt über seine Lehre, denn er lehrte nicht so wie ihre Schriftgelehrten, sondern wie einer, der Vollmacht hat.« Jesus besaß eine große Freiheit und Kühnheit in seiner Lehre und wirbelte damit viele Glaubens- und Denkmuster durcheinander. Für die einen war das eine Befreiung, für andere ein Affront. »Jesus lehrte wie einer, der Vollmacht hat.« Was Jesus wichtig war – jeder hatte bei ihm Chancen und Platz, von ihm zu lernen. Die Jünger genauso wie das gemeine Volk. Die theologischen und geistlichen Eliten genauso wie der sogenannte Abschaum Israels.

Was waren die Bildungsangebote Jesu?
Hier einige Beispiele:
> Geistliche Bildung
Die Frage nach dem größten Gebot – nachzulesen in Matthäus 22, 34-40
> Persönlichkeitsbildung
Jesus und die Ehebrecherin – nachzulesen in Johannes 8,1-11
> Politische Bildung
Die Frage nach der Steuer für den Kaiser – nachzulesen in Matthäus 22, 15-22

Warum schreibe ich diese Zeilen?Jesus sagt in Matthäus 11,29 »...lernt von mir... so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen.« In einer Übertragung heißt es: »...dann findet euer Leben Erfüllung.«Lernt von mir – für mich heißt das: studiert die Bibel intensiv – allein oder mit anderen. Nehmt euch Zeit für das Studium des Wortes Gottes, tauscht euch darüber aus. Versteht, was ihr glaubt, was Jesus sagt und wie er es begründet.
Unser Leben besteht nicht nur aus Erfahrung, sondern in besonderem Maße auch aus Erkenntnis. Gerade an seinen Jüngern wird es deutlich, wie sie durch theologische, geistliche Bildung, durch Herzens- und Persönlichkeitsbildung geprägt und aufgebaut wurden.

Ich möchte mit Anselm Grün fragen:
> Bist du in Berührung mit deinem Lehrer Jesus?
> Was möchte dich Jesus, dein innerer Lehrer, lehren?
> Was geht dir neu auf über dich und über das Leben, über Gott und über die Menschen, wenn du Jesus als deinen Lehrer betrachtest?

Frank Schröder
(Artikel aus dem CVJM-Magazin 2-2020)

Du möchtest die Ausgabe online lesen? Das Magazin findest du hier.


Weitere Beiträge aus dem CVJM Thüringen

Die Jugendarbeit

Damit die Welt nicht aus den Fugen gerät.